Am Sonntag, den 19. Januar 2020, fand der erste Jugendgottesdienst des Bezirks Stuttgart-Fellbach im neuen Jahr in der Gemeinde Kernen-Rommelshausen statt. Zur gemeinsamen Einstimmung wurde der Video-Clip zur Neujahrsbotschaft unseres Stammapostels Schneider auf der Projektwand gezeigt.

Im Anschluss lasen zwei Jugendliche das Bibelwort vor – einmal in einer leicht verständlicheren Variante sowie im Originaltext. Nach ein paar Momenten Stille stimmte die Orgel das Eingangslied „Hier ist Jesus“ (GB 138) ein. Das Bibelwort zum Gottesdienst stammt aus 1. Korinther 10,23:

„Alles ist erlaubt, aber nicht ist förderlich; alles ist erlaubt, aber nicht alles baut auf.“

Was bedeutet das? Bezirksältester Michael Dinkelacker, der den Gottesdienst durchführte, stellte die Frage zunächst in den Raum und erklärte den Kontext des Bibelwortes. Damals war das jüdische Volk dagegen, Fleisch zu verzehren, welches sich als heidnisches Opfer bezeichnen ließ. Laut den Juden verstoß man gegen das 1. Gebot und leistete Götzendienst. Unser Bezirksältester stellte die Parallelen zwischen der Aussage im Korinther und der diesjährigen Neujahrsbotschaft – „Christus macht frei!“ – in den Fokus. Wenn wir das Wort Gottes hören, wächst in uns Erkenntnis und wir gewinnen wiederum die Freiheit in Christus.

Gesetzlich gesehen haben wir viele Freiheiten. Aber sind wir frei von Zwängen und Verpflichtungen? Das kann man auf die Familie, die Arbeit und das räumliche Leben beziehen. Oft ist es nicht leicht, dies im Leben und im Glauben zu meistern. Es gibt Menschen, die nur an ihren Vorteil denken und alle Freiheiten ausnutzen. Davon wollen wir absehen und stattdessen aufeinander Rücksicht nehmen.

Wieso braucht man aber heute noch Gott, wenn wir doch selbst die Wahl über vieles haben? Unser himmlischer Vater ist der Schöpfer über allem. Er ist der Inbegriff von wahrer Freiheit!

Priester Markus Flaig erinnerte uns an den freien Willen, den Gott den Menschen geschenkt hat. Wir haben aber auch Verantwortung übernommen. Unser Handeln löst immer Konsequenzen aus, ob im Guten oder Schlechten. Jesus hat Freiheit vorgelebt. Wir sollten uns stets fragen, was er an unserer Stelle tun würde. Wenn wir dies anstreben, können wir Jesus gefallen und am Tag des Herrn dabei sein.

Priester Marcello Raff gab uns mit einem Beispiel auf den Weg, dass es oft eine Zwischenlösung gibt, sich selbst bei seinem Tun und Handeln treu zu bleiben und seine Mitmenschen nicht zu verletzen. Wenn wir hierbei nicht weiterwissen, dürfen wir den lieben Gott stets um Rat fragen.

Der Jugendchor und das Instrumentalensemble steuerten mit abwechslungsreichen Liedbeitragen die passende Musikuntermalung zum Gottesdienst bei (u.a. „Salz sein“, „Hosanna“).

Im Jahr 2020 gibt es eine neue Struktur für die Jugend des Bezirks: Die bisherigen Jugendgruppen wurden aufgelöst. Ab sofort funktioniert der Bezirk Stuttgart-Fellbach als eine gemeinschaftliche Jugendgruppe.

Priester Frank Geiger und Markus Flaig wurden von ihren bisherigen Aufgaben als Jugendgruppenleiter und Bezirksjugendleiter verabschiedet, während sie als Jugendleiter in ihrer Gemeinde aktiv bleiben. Priester Marcello Raff, der bislang die Remstal-Gruppe leitete, wurde zum Bezirksjugendleiter ernannt. Den bisherigen Leitungen der Jugend sei hier nochmal ein großer Dank für alles Getane ausgesprochen. Dem neuen Bezirksjugendleiter, Priester Raff und seinem Team aus Jugendbetreuern wünschen wir alles Gute für die Zukunft und freuen uns darauf, was das neue Jahr bringt - zum Beispiel die Jugendfreizeit mit dem Bezirk Bad-Cannstatt, welche vom 1.-3. Mai 2020 in Balingen-Lochen stattfinden wird. Meldet euch an! (MP)

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.