Jugendgottesdienst im November: Die Wiederkunft Jesu Christi

Der monatliche Jugendgottesdienst des Bezirks Stuttgart-Fellbach fand dieses Mal in der Gemeinde Stuttgart-Ost am Sonntag, den 15. November statt, der vom dortigen Vorsteher Evangelist Hegebarth durchgeführt wurde. Eingestimmt wurde der Gottesdienst durch das kleine Musikensemble der Jugend mit einigen passenden Liedbeiträgen. Um 10 Uhr eröffnete die Orgel den Gottesdienst mit dem Eingangslied (GB 407, “Wenn der Heiland“).

 

Das Bibelwort zum Jugendgottesdienst stammt aus 1.Petrus 1, 8.9:

“Ihn habt ihr nicht gesehen und habt ihn doch lieb; und nun glaubt ihr an ihn, obwohl ihr ihn nicht seht; ihr werdet euch aber freuen mit unaussprechlicher und herrlicher Freude, wenn ihr das Ziel eures Glaubens erlangt, nämlich der Seelen Seligkeit.“

Evangelist Herberth Hegebarth stellte die Freude auf die Wiederkunft Jesu Christi in den Fokus der Predigt. Jüngere Menschen pflegen manchmal größere Pläne für ihre Zukunft im irdischen Sinn und beschäftigen sich ggf. weniger mit dem ewigen Leben. Wie sieht es denn da bei uns aus? Der dreieinige Gott dient uns als Vorbild, denn er war stets lebensnah und hilfsbereit. Dabei steht er unseren Plänen nicht im Wege, sondern verleiht uns die nötigen Kräfte für unser Leben.

Die Wiederkunft Jesu Christi ist ungreifbar. Wir wissen nicht den Zeitpunkt und können sie uns in unserer eigenen Vorstellungskraft kaum begreifen. In der jetzigen Zeit ist die Beziehung zu unserem Gott für jeden Menschen individuell und von großer Wichtigkeit. Sie zählt hierbei mehr als unsere einzelnen Taten. Diese Beziehung gilt es, lebendig zu halten.

Die Wiederkunft Christi ist auch eine Chance für die gesamte Menschheit. Jeder von uns hat die Möglichkeit, etwas zu gestalten. Dies bezieht sich auch auf den Glauben sowie das Gemeindeleben und die Mitarbeit in der Kirche. Damit können wir uns bestens auf den Tag des Herrn vorbereiten.

Priester Klaus Sannwald aus Feuerbach zeigte in seinem Predigtbeitrag auf, dass jeder Christ eine unterschiedliche Vorstellung hat, wie die Wiederkunft Christi einmal sein wird. Ob wir beispielsweise im Raumschiff hinauf in himmlische Höhen gebeamt werden? Das wissen wir nicht. Wichtiger ist, dass wir jetzt schon Freude am Herrn haben. Denn das ist unsere Stärke. Da ist eine erfüllte und vollkommene Liebe, die auf uns wartet.

Das musikalische Ensemble sorgte für eine emotionale Musikuntermalung zum Gottesdienst. Hierbei berührten schwungvolle und auch gefühlvolle Lieder unser Herz. Angefangen mit “Hosanna“, über den musikalischen “Rundblick, Weitblick, Ausblick“ bis zum “Anker in der Zeit“ und nicht zuletzt mit “A Clare Benediction“ gab es hierbei ein buntes und gleichzeitig stimmiges Repertoire. Der Organist bereitete uns mit “Ich weiß einen Strom“ auf das Abendmahl vor und ließ zur Austeilung der Hostien das Lied “Treff ich dich wohl bei der Quelle“ ertönen.

(MP)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.